· 

Kartoffel-Blumenkohl-Curry / aloo gobi

2 Esslöffel Kokosöl

2 Teelöffel Kurkuma

1 Teelöffel Kreuzkümmelsamen

1 mittelgroße Zwiebel 

3 Knoblauchzehen

1 800g-Dose passierte Tomaten

1 mittelgroßer Blumenkohl

1 1/2 Kilo mehlig kochende Kartoffeln

1/2 Teelöffel Ingwerpulver

1/2 Teelöffel Chilipulver

1/4 Teelöffel schwarzer Pfeffer  (ideal schwarzer Kampot Pfeffer)

1 Esslöffel Garam Masala

Blaues Steinsalz zum Abschmecken

  

  1. Vorerst schneiden Sie die Zwiebel in dünne Scheiben und würfeln die Knoblauchzehen.
  2. Dann erhitzen Sie das Öl bei mittlerer Wärme in einem großen Topf und fügen das Kurkuma und die Kreuzkümmelsamen hinzu, bis sich ihr Aroma entfaltet, denn nur so können die ätherischen Öle, Antioxidantien sowie weitere Stoffe freigesetzt werden.
  3. Anschließend geben Sie die Zwiebelscheiben und den Knoblauch hinzu und braten diese ca. 8 Minuten an, bis die Zwiebeln weich sind. Dabei häufig umrühren!
  4. Währenddessen würfeln Sie schonmal die Tomaten und den Ingwer und schneiden den Blumenkohl in Rösschen. Daraufhin schälen Sie die Kartoffeln und schneiden diese in große Stücke. Nun geben Sie all diese Zutaten plus Chilipulver und schwarzen Pfeffer, in die Pfanne hinzu. 
  5. Die Hitze sollte runtergeschaltet werden und der Topf halb-abgedeckt. Nun können Sie sich für 40 min. zurücklehnen und das Gericht köcheln lassen, jedoch sollten Sie das umrühren nicht vergessen. Falls das Gemüse dann trotzdem anfängt am Boden zu kleben, fügen Sie einfach etwas Wasser hinzu.
  6. Zu guter letzt fügen Sie Garam Masala hinzu und lassen es weitere 5 Minuten köcheln. Nun liegt es in Ihren Händen wie lange Sie das Curry ziehen lassen wollen. Decken Sie es jedoch in jedem Falle ab bis Sie es servieren. Nach Vorliebe kann man nun noch das Gericht beim servieren mit 1/4 Bund Korianderkraut bestreuen.